Neue Rolle: Leonardo DiCaprio: Reunion mit Quentin Tarantino?

Leonardo DiCaprio Rolle im neuen Tarantino-Film

Es ist dies auf jeden Fall nach Django Unchained die zweite Zusammenarbeit zwischen DiCaprio und Tarantino. Wie das Portal "Deadline" berichtet, soll der Hollywood-Schauspieler zugesagt haben, in Tarantinos neuen Film über den US-Serienmörder Charles Manson (1934 - 2017) mitzuspielen.

2012 arbeiteten sie für "Django Unchained" zusammen, jetzt steht offenbar eine Reunion von Leonardo DiCaprio (43) und Regisseur Quentin Tarantino (54) an.

Über die genaue Story des Films sei noch nichts bekannt, doch DiCaprio soll darin einen alternden Schauspieler verkörpern.

"Nach Brancheninformationen soll Tarantinos neunter Film mit dem vorläufigen Arbeitstitel "#9" im Los Angeles von 1969 spielen. In der Nacht vom 8. auf den 9. August 1969 hatten Mitglieder der sogenannten Manson Family, einer von Charles Manson ins Leben gerufenen Gruppe, auf Anordnung Mansons hin die schwangere Schauspielerin Sharon Tate, Ehefrau von Regisseur Roman Polanski, sowie vier weitere Menschen in deren Haus ermordet. Im Dezember war bekannt geworden, dass der Ensemble-Film im August 2019, zum 50. Todestag von Tate, in die amerikanischen Kinos kommen soll. Ebenfalls kontaktiert für Rollen im Film wurden Brad Pitt und Tom Cruise. Margot Robbie soll für die Tate-Rolle im Gespräch sein. Es wäre DiCaprios erster Film seit seinem Oscar-Gewinn in 2016 für seine Hauptrolle in dem Abenteuerfilm "The Revenant - Der Rückkehrer".

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top 20-Jähriger knackt US-Jackpot und gewinnt 451 Millionen Dollar
Jan 13, 2018 - 17:36
Dass es am Ende 171 Millionen Dollar weniger waren, lag nur an seiner Entscheidung, die Summe auf einmal einzustreichen. Denn gerade erst habe er in seinem Studium "einen Crashkurs in Finanzmanagement gemacht".

isis-killer-beheading-video-story-top Spritztour in den Tod: 3 Teenager sterben
Jan 13, 2018 - 17:36
Auch hier hatten sich die beiden Jugendlichen unerlaubt das Auto der Eltern für die Spritztour genommen. Wahrscheinlich war er zu schnell unterwegs und stand unter Alkoholeinfluss.

isis-killer-beheading-video-story-top Muffat-Jeandet gewann Kombi in Wengen, Kugel für Fill
Jan 13, 2018 - 15:31
Der regierende Weltmeister gewann 0,18 Sekunden vor dem Norweger Aksel Lund Svindal. Josef Ferstl (Hammer) trat nach Rang 33 in der Abfahrt nicht zum Slalom an.