Stargast am Wiener Opernball 2018 ist eine amerikanische Schauspielerin

Bild APA

Mit Fonda hätte Lugner eine Begleitung die deutlich näher an seinem Alter ist, als die meisten seiner bisherigen Stargäste.

Lugner bringt seit 1992 alljährlich einen prominenten Besucher auf den Ball. Diesmal aber richtig! Der 85-Jährige hat zum diesjährigen Opernball nicht irgendeine B- C- oder Z-Promibegleitung, sondern eine echte Hollywoodikone.

Heißes Gerücht um Richard Lugners Opernball-Gast 2018! Die US-Amerikanerin soll am 8. Februar tatsächlich die Begleitung von Richard Lugner sein, wie "Bild" berichtet. Jane Fonda soll an seiner Seite weilen.

Immerhin: Fonda ist noch immer extrem gut im Geschäft, drehte die letzten drei Jahre fünf Filme und sie hat auch Forderungen wie diese öffentlich gemacht: "Bitte mehr Seniorensex in Filmen!". Die gefeierte Schauspielerin (zwei Oscars, zahlreiche andere Preise und Nominierungen) machte in den 1960er und 1970er Jahren als Aktivistin gegen den Vietnamkrieg von sich reden.

Jane Fonda ist eine wahre Allrounderin. Seit 2015 ist die Mimin in der Netflix-Serie "Grace and Frankie" zu sehen.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Münchner Polizist soll sich an G20-Krawallen beteiligt haben
Jan 13, 2018 - 12:23
Die Soko "Schwarzer Block" erhielt eine Videoaufnahme vom Vorfall. Juli kam es zu massiven Ausschreitungen". Bei der "Welcome to Hell"-Demo am 6.

isis-killer-beheading-video-story-top Toter in Marienfelde - Polizei ermittelt
Jan 13, 2018 - 11:09
Die Zeugin fand den Mann gegen 19.30 Uhr in einem Gewerbehof des Ortsteils Marienfelde und alarmierte Polizei und Rettungskräfte. Am Samstagmorgen soll eine Obduktion durchgeführt werden, die genauere Informationen zur Ursache des Todes feststellen soll.

isis-killer-beheading-video-story-top Klingbeil: SPD-Vorstand stimmt für Koalitionsverhandlungen
Jan 13, 2018 - 09:58
Allerdings sollen die Kassenbeiträge wieder zu gleichen Anteilen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern bezahlt werden. Zuvor hatten der CDU-Vorstand sowie die CSU-Landesgruppe im Bundestag die Sondierungsergebnisse befürwortet.