WTA-Turnier in Sydney: Kerber im Finale

Angelique Kerber

Angelique Kerber lebt gerade wieder auf der Sonnenseite der Tennistour. Die ehemalige Nummer eins der Welt entschied am Samstag das Endspiel gegen die Australierin Ashleigh Barty nach einer abgeklärten und nervenstarken Vorstellung mit 6:4, 6:4 für sich. "Es war eine großartige Woche". Das sportliche Krisenjahr 2017, das betonte Kerber in Perth immer wieder, sei abgehakt. Dieser Erfolg macht meinen Start in die neue Saison perfekt. Dort geht es vor den Australian Open nun gegen eine Lokalmatadorin.

"Ich freue mich auf den Rest des Jahres", sagte Kerber, die sich nach dem Matchball mit einer langen Umarmung bei ihrem belgischen Coach bedankte.Nach ihren starken Auftritten beim Hopman Cup ist Kerber 2018 in neun Partien noch ungeschlagen und nach dem Titel von Julia Görges in Auckland die zweite deutsche Turniersiegerin in diesem Jahr. Das Turnier in Sydney ist die Generalprobe für die Australian Open, die am Montag in Melbourne beginnen. "Es ist schön, sie so zu sehen", sagte die deutsche Damen-Chefin Barbara Rittner. "Ich versuche, aggressiv zu spielen, so wie ich in den Jahren zuvor gespielt habe". Kerber hatte das erste Grand-Slam-Turnier vor zwei Jahren gewonnen. Im September 2016 gewann sie auch die US Open und wurde die Nummer eins der Welt.

Kerber hat ihren Siegeszug im neuen Jahr fortgesetzt und beim Tennis-Turnier in Sydney das Halbfinale erreicht. Gegen die australische Nummer eins Barty ließ sich Kerber auch von der lautstarken Unterstützung des Publikums für ihre Gegnerin nicht aus der Ruhe bringen. Die Italienerin schlug nach Sloane Stephens und Petra Kvitova auch Agnieszka Radwanska glatt in zwei Sätzen - die Polin hatte beim 1:6, 2:6 keine Chance. Zum 3:2 nahm sie ihrer Kontrahentin das Aufschlagspiel ab und gewann nach 36 Minuten den ersten Satz.

Im November des vergangenen Jahres hatte sich Kerber von ihrem langjährigen Trainer Torben Beltz getrennt und den Belgier Wim Fissette verpflichtet. In Sydney wehrte sie zum Auftakt gegen Lucie Safarova zwei Matchbälle ab und kämpfte auch die Weltranglistenfünfte Venus Williams nieder. Im Gegenteil: Endlich füllt Kerber ihre Kampfansagen wieder mit Leben, Tag für Tag wiederholt sie: "Ich habe das Jahr 2017 hinter mir gelassen!" "Es wird ein enger Kampf", sagte Kerber.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Entscheidender Tag der GroKo-Sondierungen hat begonnen
Jan 13, 2018 - 10:05
In diesem Zusammenhang gab es auch Differenzen zwischen den drei Parteien bei der künftigen Steuer- und Finanzpolitik. Gelingt es ihr nicht, eine große Koalition zu schmieden, dann könnte sie die längste Zeit Kanzlerin gewesen sein.

isis-killer-beheading-video-story-top Erinnerung an die automobile Urzeit: "Alte G-Klasse in ,,Bernstein"
Jan 13, 2018 - 07:50
Das bringt der Kubus bildstark zum Ausdruck und verkörpert damit die Zielsetzung für die Weiterentwicklung der G-Klasse". Wenn die North American International Auto Show ihre Tore wieder schließt, bedeutet dies nicht das Ende des Kunstwerks.

isis-killer-beheading-video-story-top Lösegeld-Erpessung gescheitert - Nolde-Gemälde ist zurück
Jan 13, 2018 - 07:24
Dezember 2017 über einen Rechtsanwalt in Gegenwart der Polizei und einer Mitarbeiterin der Nolde-Stiftung Seebüll erfolgt. Danmarks Radio berichtete, die Ølstruper Pastorin Inge-Dorthe Brønden Kaasgaard sei überglücklich.