• Terrorismus | Terroranschlag in Manchester: Was wir wissen - und was nicht
Terrorismus | Terroranschlag in Manchester: Was wir wissen - und was nicht

Zuvor hatte die Warnstufe bei "ernst" gelegen, was bedeutet, dass ein Anschlag als wahrscheinlich gilt. Es gab bereits Festnahmen. Nach dem Anschlag in Manchester sind inzwischen alle 22 Todesopfer identifiziert worden. Ein weiterer Bruder Abedis ist nach Angaben libyscher Spezialkräfte mit den Einzelheiten des Anschlags vertraut gewesen. Mittl...

Weiterlesen

  • Merkel droht mit Abzug der Bundeswehr aus Incirlik
Merkel droht mit Abzug der Bundeswehr aus Incirlik

Die Ansage ist glasklar. Recep Tayyip Erdogan hat die Wahl. Vor wenigen Tagen war Mitgliedern des Verteidigungsausschusses der Besuch der deutschen Soldaten auf der türkischen Luftwaffenbasis Incirlik untersagt worden. Das werde sie Präsident Erdogan beim NATO-Gipfel "sehr deutlich machen". "Man könnte auch sagen: Rote Karte für den Deutschen B...

Weiterlesen

  • In Libyen festgenommen: Bruder des Manchester-Attentäters soll von Plänen
In Libyen festgenommen: Bruder des Manchester-Attentäters soll von Plänen

Auch ein in Libyen festgenommener Bruder Abedis räumt ein, der 22-Jährige sei Mitglied der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) gewesen. Danach habe Abedi entschieden, den Anschlag zu begehen. Salman Abedi war dem Geheimdienst bekannt . Zuvor hatte " Focus Online" berichtet, dass Abedi vier Tage vor dem Anschlag von Düsseldorf nach Mancheste...

Weiterlesen

  • Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst
Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Der vermisste Junge durfte die Klinik in Begleitung verlassen, kehrte jedoch nach seinem letzten Ausflug nicht zurück. Jugendamt und Polizei haben bislang erfolglos versucht, Kontakt zu dem vermissten Jungen herzustellen. Steven Kudlik ist wahrscheinlich in Begleitung seines 29-jährigen Bruders. Zum Zeitpunkt des Verschwindens war Steven mit eine...

Weiterlesen

  • Drei Festnahmen nach Terrorattacke von Manchester
Drei Festnahmen nach Terrorattacke von Manchester

In der Vergangenheit haben sich einige IS-Bekenntnisse als falsch erwiesen. Die britische Innenministerin Rudd betonte dagegen, eine Verbindung zum Islamischen Staat sei nicht bewiesen . Der Bruder sagte nach Polizeiangaben aus, von den Anschlagsplänen gewusst zu haben. Großbritannien rief nach dem Angriff auf ein Konzert der US-Sängerin Aria...

Weiterlesen

  • Besuch in Nahost: Trump versucht sich als Dealmaker
Besuch in Nahost: Trump versucht sich als Dealmaker

Trump beschwor am ersten Tag seines Besuchs in Israel die Vision von einer regionalen Friedenslösung. Das dortige Regime werde niemals in den Besitz von Atomwaffen kommen: "Nicht mit Donald J. Trump spricht von einer historischen Möglichkeit auf Veränderung. Bereits in seiner Begrüßungsrede am Flughafen verwies Rivlin auf die Feiern zum 50.

Weiterlesen

  • Trump besucht Israel und Palästina
Trump besucht Israel und Palästina

Im Laufe des Montags will Trump als erster amtierender US-Präsident die für Juden heilige Klagemauer in der Jerusalemer Altstadt besuchen. Am Nachmittag reiste Trump weiter nach Rom, wo er am Mittwoch Papst Franziskus treffen will. Er betrat dort erstmals europäischen Boden. "Es macht uns sehr glücklich zu wissen, dass Israels wichtigster Verbünd...

Weiterlesen

  • Polizei fahndet mit Hochdruck nach Helfern des Attentäters von Manchester
Polizei fahndet mit Hochdruck nach Helfern des Attentäters von Manchester

Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums erklärte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur lediglich, die britischen und deutschen Sicherheitsbehörden stünden "in engstem Kontakt". "Ich glaube, es ist ganz klar, dass es sich um ein Netzwerk handelt , dem wir nachgehen", sagte der Polizeichef von Manchester , Ian Hopkins . Abedi kam 1994 i...

Weiterlesen

  • Britischer Historiker Timothy Garton Ash erhält Karlspreis
Britischer Historiker Timothy Garton Ash erhält Karlspreis

Er biete den Populisten die Stirn, heißt es in der Begründung. Zweimal ging der Preis schon an Österreicher: 1995 an den damaligen Bundeskanzler Franz Vranitzky (SPÖ) "insbesondere für die Anbindung der Regionen Osteuropas an die Europäische Union" sowie als erster Träger des Karlspreises überhaupt, an den in Tokio geborenen Gründer der Paneuropa...

Weiterlesen

  • Bruder des Manchester-Attentäters in Libyen festgenommen
Bruder des Manchester-Attentäters in Libyen festgenommen

Daher glaube er, "mit relativer Sicherheit Entwarnung geben zu können". Eine Festnahme erfolgte nach Polizeiangaben im Vorort Withington, die zweite in Manchester. Die Regierung hatte am Abend die Terrorwarnstufe in Großbritannien auf das höchste Niveau angehoben. Der Anschlag in Manchester traf vor allem Kinder und Jugendliche.

Weiterlesen

  • Weitere Festnahmen nach Manchester-Anschlag
Weitere Festnahmen nach Manchester-Anschlag

Ein Bruder des Manchester-Attentäters Salman Abedi ist nach Angaben libyscher Spezialkräfte mit den Einzelheiten des Anschlags vertraut gewesen. Bereits am Dienstag war ein 23-jähriger Mann verhaftet worden - es soll sich britischen Medien zufolge um den Bruder des Selbstmord-Attentäters handeln.

Weiterlesen

  • Nach Anschlag von Manchester: May hebt Terrorwarnstufe auf
Nach Anschlag von Manchester: May hebt Terrorwarnstufe auf "kritisch" an

Dieser Bruder habe laut den libyschen Behörden zugegeben, wie der Attentäter ebenfalls IS-Mitglied zu sein. Anschläge mit selbst gebauten Sprengsätzen verübten in der Vergangenheit auch Neonazis oder Linksextremisten, wie etwa der Rechtsterrorist Anders Breivik in Norwegen.

Weiterlesen

  • Student, 22, libysche Familie: Der mutmaßliche Attentäter
Student, 22, libysche Familie: Der mutmaßliche Attentäter

Es sei "die schlimmste Gotteslästerung", sich bei Mord auf Gott zu berufen, sagte der Theologe am Mittwoch im Südwestrundfunk. Das gab die britische Premierministerin Theresa May am späten Dienstagabend in London bekannt. Die Zeitung "Telegraph" berichtete, Abedi sei 1994 in Manchester geboren worden. Seine Familie soll aus Libyen stammen und...

Weiterlesen

  • Weitere Festnahmen nach Anschlag in Manchester
Weitere Festnahmen nach Anschlag in Manchester

Einer der Festgenommenen soll der Bruder des Selbstmordattentäters Salman Abedi sein. Die Polizei bestätigte die Gesamtzahl von 120 Verletzten aber nicht. Dennoch könne die Polizei noch nicht ausschließen, dass eine größere Gruppe an der Bluttat beteiligt sei. Abedi, der Sohn libyscher Eltern, war im Raum Manchester aufgewachsen.

Weiterlesen

  • Manchester: Polizei und Armee melden Einsatz bei College
Manchester: Polizei und Armee melden Einsatz bei College

Die Beamten waren am späten Vormittag zu einem College im Stadtteil Hulme angerückt. Auch Spezialisten zur Bombenentschärfung wurden gerufen. Anrainer sollten umgehend die Gegend verlassen, teilte die Polizei mit. Mai 22 Menschen mit in den Tod gerissen. Dutzende wurden verletzt. Unter den Opfern sind viele Kinder und Jugendliche. In Großbritanni...

Weiterlesen

  • Manchester: Terroranschlag bei Ariana Grande Konzert - Fotos von Salman Abedi
Manchester: Terroranschlag bei Ariana Grande Konzert - Fotos von Salman Abedi

Am Mittwoch nahm die Polizei in Tripolis auch ihren Vater Ramadan Abedi fest. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich . Abedi sei den Behörden bekannt gewesen, was aber nicht bedeute, dass er habe verhaftet werden sollen. Seit Dienstagabend gilt im ganzen Land die höchste Terrorwarnstufe.

Weiterlesen

  • Überblick zum Anschlag Manchester-Attentäter war Geheimdiensten bekannt
Überblick zum Anschlag Manchester-Attentäter war Geheimdiensten bekannt

Ein junger Künstler schreibt auf dem St Ann's Square in Manchester den Spruch "We are grieving today but we are strong" (Heute trauern wir, aber wir sind stark). Etliche Opfer hätten auch Schädel-Hirn-Verletzungen. Dem Bericht zufolge war Abedi namentlich nicht in internationalen Fahndungssystemen erfasst. Salman Abedi wurden in Großbritanni...

Weiterlesen

  • Anschlag in Manchester: Theresa May will sich bei Donald Trump beschweren
Anschlag in Manchester: Theresa May will sich bei Donald Trump beschweren

Diese stützten ihre Angaben auf eine vertrauliche Unterrichtung, die britische Stellen ihren US-Kollegen in London gegeben hätten. "Der Schaden ist umso größer, wenn es dabei um die nicht autorisierte Verbreitung potenzieller Beweismittel mitten in einer bedeutenden Anti-Terror-Ermittlung geht".

Weiterlesen

  • Termin im Weissen Haus: Trump will Erdogan im Kampf gegen PKK helfen
Termin im Weissen Haus: Trump will Erdogan im Kampf gegen PKK helfen

Israelische Geheimdienstexperten äußerten sich allerdings besorgt, dass eine wichtige Quelle enttarnt worden sein könnte. Zugleich kritisierte Putin den angeblichen Skandal als "politische Schizophrenie ". Er ließ offen, ob die von ihm bei seinem Treffen mit Lawrow weitergereichten Informationen als geheim eingestuft waren oder nicht. Auch an ei...

Weiterlesen

  • Franziskus empfängt US-Präsidenten
Franziskus empfängt US-Präsidenten

Es war die erste Begegnung zwischen dem Katholikenoberhaupt und dem Republikaner. Trump und der Papst gelten als sehr unterschiedliche Persönlichkeiten . Als der Papst ihm eine Medaille mit Olivenzweig als Symbol des Friedens schenkte, antwortete Trump: "Frieden können wir gebrauchen". Papst Franziskus hat sich über die Größe von US-Präsidente...

Weiterlesen

  • Rede in JerusalemTrump:
Rede in JerusalemTrump: "Abbas und Netanjahu wollen Frieden"

Aus den sozialen Medien war die Enttäuschung der Palästinenser darüber zu lesen, dass sich die Rede Trumps auf den Kampf gegen den Terror konzentrierte und nicht auf den palästinensisch-israelischen Konflikt. "Der Iran darf niemals eine Atomwaffe haben", sagte Trump nach einem Treffen mit Rivlin in Jerusalem . Mahnend ergänzte Trump, dass Friede i...

Weiterlesen

  • Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben
Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Er habe ausgesagt, während der Vorbereitungen in Großbritannien gewesen zu sein. Er sei Mitte April ausgereist, danach aber mit seinem Bruder in Manchester in ständigem Kontakt gewesen. Sie sei gegenüber "unseren Freunden" sehr deutlich gewesen, dass so etwas nicht noch einmal passieren sollte. Nun heißt es in britischen Medien: US-Behörden hätte...

Weiterlesen

  • Alle 22 Todesopfer identifiziert Bruder des Attentäters: Abedi war Mitglied
Alle 22 Todesopfer identifiziert Bruder des Attentäters: Abedi war Mitglied

Es sei klar, dass nach einem Netzwerk gesucht werde, sagte der städtische Polizeichef, Ian Hopkins, am Mittwoch in London. Zuvor hatten bereits die britische Premierministerin Theresa May und Innenministerin Amber Rudd Andeutungen in diese Richtung gemacht - jedoch nicht in dieser Deutlichkeit.

Weiterlesen

  • Manchester-Anschlag: Attentäter war Geheimdienst bekannt und wahrscheinlich in
Manchester-Anschlag: Attentäter war Geheimdienst bekannt und wahrscheinlich in

Hier finden Sie unsere Live-Informationen. Mindestens 59 Menschen wurden verletzt, viele davon lebensgefährlich. Die Polizei in Manchester nahm heute drei weitere Männer im Zusammenhang mit dem Anschlag fest. Der Tatort: Die Manchester Arena ist eine Multifunktionsarena mit mehr als 21 000 Plätzen, die häufig für Konzerte genutzt wird. Zeugen...

Weiterlesen

  • Regierung: Tumulte in Brasilia: Präsident ordnet Militäreinsatz an
Regierung: Tumulte in Brasilia: Präsident ordnet Militäreinsatz an

Auch andere Ministerien wurden laut Regierung mit Steinen und Stöcken angegriffen. Wie Verteidigungsminister Raul Jungmann erklärte, wurden die Soldaten zum Außenministerium und zu allen weiteren Ministerien in Brasília geschickt. Sie fordern den Rücktritt des unter Korruptionsverdacht stehenden Staatschefs. Temer lehnt einen Rücktritt ab, aber e...

Weiterlesen

  • Mehr als 200 Bochumer sind heute nach Berlin aufgebrochen zum Evangelischen
Mehr als 200 Bochumer sind heute nach Berlin aufgebrochen zum Evangelischen

Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland. Der Evangelische Kirchentag ist das größte protestantische Laientreffen. Außerdem fährt die Polizei mobile Barrieren auf, damit Fahrzeuge nicht in die Menge rasen können. Damit ist das Treffen in Berlin und Wittenberg der bisher teuerste Kirchentag.

Weiterlesen

  • Pariser Minister: Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien
Pariser Minister: Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Ermittelt werde gegen ein "Netzwerk", sagte Manchesters Polizeichef Ian Hopkins am Mittwoch. Es sei denkbar, dass ein Netzwerk hinter dem Attentat stecke, sagte Premierministerin Theresa May am Dienstagabend, als die die höchste Terrorwarnstufe verkündete.

Weiterlesen

  • Newsblog zum Terroranschlag in Manchester: Großbritannien hebt Terrorwarnstufe
Newsblog zum Terroranschlag in Manchester: Großbritannien hebt Terrorwarnstufe

Die Polizei glaube, die Identität des Attentäters zu kennen. Wahrscheinlich habe auch Salman Abedi die Moschee besucht - er könne sich jedoch daran nicht erinnern, sagte der Mann. Das bisher jüngste bekannte Todesopfer ist ein achtjähriges Mädchen. Deutsche sind nach Erkenntnissen der Bundesregierung nicht unter den Opfern. Nach dem Terroransch...

Weiterlesen

  • Attentäter von Manchester war ''wahrscheinlich'' in Syrien
Attentäter von Manchester war ''wahrscheinlich'' in Syrien

Er habe ausgesagt, während der Vorbereitungen in Großbritannien gewesen zu sein. Mitte April sei er ausgereist, danach aber mit seinem Bruder in ständigem Kontakt gewesen. Die Ausführung des Anschlags sei "anspruchsvoller gewesen als einige der Anschläge, die wir davor erlebt haben", sagte Rudd. Das könnte zum Beispiel bei Großveranstaltungen in ...

Weiterlesen

  • England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe
England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Die geschockte Pop-Sängerin Ariana Grande sagte unterdessen ihren nächsten Auftritt in London ab. Dies geschehe "als Zeichen der Anteilnahme und Solidarität" nach dem grausamen Anschlag in Manchester , teilt das Ministerium mit. Die Ausführung des Anschlags sei "anspruchsvoller gewesen als einige der Anschläge, die wir davor erlebt haben", sagte I...

Weiterlesen