• Audi-Skandal: 1.700 Autos in Österreich betroffen
Audi-Skandal: 1.700 Autos in Österreich betroffen

München . Die Münchener Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen beim Autobauer Audi wegen mutmaßlichen Abgas-Betrugs ausgeweitet. Konkrete Beschuldigte im aktiven oder ehemaligen Audi-Management gibt es nicht. Laut Audi wurde "die Motordrehzahl in manchen Bereichen ungünstig von der Getriebesoftware beeinflusst". Audi-Chef Rupert Stadler ger...

Weiterlesen

  • Comey bekräftigt Vorwürfe gegen Trump
Comey bekräftigt Vorwürfe gegen Trump

Der US-Präsident sieht sich seit längerem Vorwürfen ausgesetzt, er habe Einfluss auf die Russland-Ermittlungen des FBI ausüben wollen. Damit nicht genug: Unmittelbar vor der Anhörung des entlassenen FBI-Direktors James Comey wurde in Washington bekannt, dass Donald Trump offenbar auch Druck auf Geheimdienstdirektor Daniel Coats ausübte, dam...

Weiterlesen

  • Die Russland-Affäre:
Die Russland-Affäre: "Wolke" über Trumps Präsidentschaft

Ein solches Verfahren selbst kann dann Jahre dauern. Die Republikaner hingegen wiegeln ab: Trump sei halt neu in seinem Amt, argumentiert Chris Christie, der Gouverneur von New Jersey: "Wir erleben einen Präsidenten, der nun sehr öffentlich lernt, wie Menschen auf das reagieren, was er für eine normale New Yorker Unterhaltung hält".

Weiterlesen

  • Iran empört über Reaktion Trumps auf Anschläge in Teheran
Iran empört über Reaktion Trumps auf Anschläge in Teheran

Sie hätten sich dem "Islamischen Staat" (IS) angeschlossen, betonte der Chef des Nationalen Sicherheitsrates, Reza Seifollhai in einem Interview, das vom Staatsfernsehen ausgestrahlt wurde. Sollte aber tatsächlich der IS hinter den Anschlägen stecken, wäre es der erste Anschlag der Terrormiliz auf dem Staatsgebiet der schiitischen Vormacht im Nahen...

Weiterlesen

  • Anschläge in Teheran auf Parlament und Chomeini-Mausoleum
Anschläge in Teheran auf Parlament und Chomeini-Mausoleum

Die Angreifer im Parlament hätten sich als Frauen verkleidet und seien über den Besuchereingang in das Gebäude gekommen, wo sie sofort losgefeuert hätten, äußerte der stellvertretende Innenminister Zolfaqari gegenüber FarsNews . In dem online verbreiteten Video waren ein Bewaffneter und ein blutiger, lebloser Körper eines Mannes auf dem Boden ne...

Weiterlesen

  • Unerwartet enges Rennen bei der britischen Parlamentswahl
Unerwartet enges Rennen bei der britischen Parlamentswahl

Persönliche Angriffe und Schmähungen beantwortet er grundsätzlich nicht. "Das ist nicht mein Stil", so Corbyn. Er konzentriert sich auf Sachfragen, die ihm wesentlich erscheinen. Die Unterhausfraktion reagierte entsetzt, vor Jahresfrist sprachen die Parlamentarier dem Chef mit 80 Prozent Mehrheit das Misstrauen aus. Mehr als die Hälfte seines Sch...

Weiterlesen

  • Attentäter von Teheran waren Iraner
Attentäter von Teheran waren Iraner

Sie hätten sich der Extremistenmiliz IS angeschlossen, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrats, Reza Seifollhai , am Mittwoch im staatlichen Fernsehen. Der Angriff verschärft auch die Spannungen zwischen dem Iran und dem sunnitischen Saudi-Arabien, zwei Erzrivalen in der Region. Es ist daher nicht erstaunlich, das...

Weiterlesen

  • 70-Jährige bei Kuh-Attacke in Tirol tödlich verletzt
70-Jährige bei Kuh-Attacke in Tirol tödlich verletzt

Die andere Frau sei ebenfalls umgestoßen worden, sei dabei aber unverletzt geblieben. Laut einem Bericht der " Tiroler Tageszeitung " waren zwei Frauen aus dem Bezirk Kufstein oberhalb der Almhütte auf der Weidefläche unterwegs, als eine der beiden Frauen plötzlich von mehreren Kühen angegriffen wurde.

Weiterlesen

  • London-Attentat: Polizei veröffentlicht Fotos der Terror-Schergen
London-Attentat: Polizei veröffentlicht Fotos der Terror-Schergen

Danach attackierten sie Passanten und Barbesucher im Ausgehviertel um den Borough Market mit Messern. Sie töteten sieben Menschen und verletzten 48, viele schwer. Dennoch sei Zaghba nach Angaben von Scotland Yard weder für die Polizei, noch für den Inlandsgeheimdienst MI 5 eine "Person von Interesse" gewesen. Die Enthüllungen über Khuram Butt war...

Weiterlesen

  • Comey-Affäre: Neue Vorwürfe gegen Trump
Comey-Affäre: Neue Vorwürfe gegen Trump

Geheimdienste beschuldigen Russland , sich mit Hackerangriffen in den US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 eingemischt zu haben, um Trump zu helfen und seiner Konkurrentin Hillary Clinton zu schaden. Ich hoffe, Sie können das fallen lassen". Der Republikaner habe versichert, dass er nichts mit Russland zu tun habe und gefragt, was man tun könne, da...

Weiterlesen

  • Katar-Krise: Brisanter Bericht sorgt für Aufsehen
Katar-Krise: Brisanter Bericht sorgt für Aufsehen

Riad geht es um die völlig unsinnige Isolierung der Islamischen Republik, die Katar mit seinen Ostkontakten verhindert. Hochhäuser in Doha bei Nacht. Die Erkenntnisse würden bald veröffentlicht. Kurz zuvor hatte Trump auf Twitter den Boykott des Golfemirats Katar durch mehrere Nachbarländer noch als positives Resultat seiner Nahost-Poli...

Weiterlesen

  • Comey bekräftigt Vorwürfe der Einflussnahme gegen Trump
Comey bekräftigt Vorwürfe der Einflussnahme gegen Trump

Ex-FBI-Chef James Comey hat vor der für Donnerstag mit Spannung erwarteten Sitzung des Geheimheimdienst-Ausschusses im Senat die Katze aus dem Sack gelassen . Das gab Trump am Mittwoch auf Twitter bekannt . Comey folgte nach zwölf Jahren im Amt Robert Mueller III. - dem jetzigen FBI-Sonderermittler in Sachen Russland.

Weiterlesen

  • Gabriel sagt Libyen 3,5 Millionen Euro Hilfe zu
Gabriel sagt Libyen 3,5 Millionen Euro Hilfe zu

Mit der Zusage an weitere 3,5 Millionen Euro Flüchtlingshilfe rief Gabriel die Konfliktparteien zugleich zu Gesprächs- und Kompromissbereitschaft auf. Die Libyer sollen die Summe dazu verwenden, die Zustände in ihren Flüchtlingslagern zu verbessern. Die zerstrittenen Kräfte müssten ernsthafte Gespräche auch darüber beginnen, wie das von den Verei...

Weiterlesen

  • Vereinte Nationen verurteilen Anschläge in Teheran
Vereinte Nationen verurteilen Anschläge in Teheran

Einer davon zündete seine Bombe im Parlament, ein anderer am Khomeini-Mausoleum. Darunter sei eine Attentäterin gewesen, die sich ausserhalb des riesigen Komplexes in der Ebene südlich der Stadt in die Luft gesprengt habe, berichtete Isna. Terroristen hätten die Attentate verübt, sagte das Geheimdienstministerium am Mittwoch dem staatlichen Fernseh...

Weiterlesen

  • Trump: Christopher Wray wird neuer FBI-Chef
Trump: Christopher Wray wird neuer FBI-Chef

Um die Glaubwürdigkeit seiner Schilderungen zu untermauern, führt Comey an, alle seine Unterredungen mit dem Präsidenten im unmittelbaren Anschluss protokolliert zu haben. "Er ist entschlossen, seine Agenda voranzutreiben". Comey erklärte auch, Trump habe ihn in einem Treffen am 14. Februar zu Loyalität ihm gegenüber aufgefordert.

Weiterlesen

  • 28-Jährige in Innsbruck von Unbekanntem sexuell belästigt
28-Jährige in Innsbruck von Unbekanntem sexuell belästigt

Als die Frau laut um Hilfe schrie, ließ der Mann von ihr ab und ergriff die Flucht. Der Unbekannte wurde als rund 1,75 bis 1,80 Meter groß beschrieben.

Weiterlesen

  • Verfassungsgericht kippt Atomsteuer - Klatsche für Regierung
Verfassungsgericht kippt Atomsteuer - Klatsche für Regierung

Die Steuer wurde seit Anfang 2011 erhoben und war bis Ende 2016 begrenzt. Die Atomkonzerne hatten jedoch auch schon an anderer Stelle versucht, die Steuer als unzulässig zu bewerten. Die schwarz-gelbe Regierungskoalition verlängerte den Kraftwerken zeitgleich die Laufzeiten, das versprach Investitionen. Die Bundesregierung hielt allerdings auch...

Weiterlesen

  • Trump sieht sich durch Comeys Aussage
Trump sieht sich durch Comeys Aussage "vollkommen bestätigt"

Der Ex-FBI-Chef empfand das Ansinnen des Präsidenten befremdlich. "Nach unserem Telefonat war nicht klar, wer alles zum Abendessen erscheinen würde, aber ich ging davon aus, dass andere Gäste anwesend sein würden". Zwar stellte es Trump in einer ersten Reaktion so dar, als habe Comey ihn entlastet: Er fühle sich "vollkommen bestätigt", erklärte e...

Weiterlesen

  • Ex-FBI-Chef Comey belastet Trump schwer - der freut sich
Ex-FBI-Chef Comey belastet Trump schwer - der freut sich

Aber James Comey gilt nicht eben als Hallodri, und die Sprengkraft seiner Worte ist noch kaum abzusehen. "Nach unserem Telefonat war nicht klar, wer alles zum Abendessen erscheinen würde, aber ich ging davon aus, dass andere Gäste anwesend sein würden.

Weiterlesen

  • Staatsmedien: Zwei Menschen bei Angriffen in Teheran getötet
Staatsmedien: Zwei Menschen bei Angriffen in Teheran getötet

Vier weitere Menschen würden in den oberen Stockwerken des Gebäudes als Geiseln festgehalten. Die Nachrichtenagentur Ilna berichtete, Sicherheitskräfte entschärften eine Bombe im Mausoleum, es seien weiter Schüsse zu hören. Khomeini wird bis heute von vielen Iranern als der Mann verehrt, der den Schah stürzte und das Land aus der Abhängigkeit der...

Weiterlesen

  • Mord an Joggerin offenbar geklärt
Mord an Joggerin offenbar geklärt

In einer gemeinsamen Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg unter Mitwirkung der Kriminaltechnische Institut des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg und des Landeskriminalamtes Tirol am Samstagnachmittag (3.6.2017) in der Stadthalle in Endingen stellten die Verantwortlichen den aktuellen Sachstand...

Weiterlesen

  • Terrorismus | Berichte: Sechs Terroristen nach Doppelanschlag in Teheran getötet
Terrorismus | Berichte: Sechs Terroristen nach Doppelanschlag in Teheran getötet

Der Abgeordnete Elias Hazrati sagte dem staatlichen Fernsehen, bewaffnete Männer seien in das Parlament eingedrungen. Es seien mehrere Personen verletzt worden. Die Angaben konnten bisher nicht durch unabhängige Quellen bestätigt werden. Damals waren bei einem Sprengstoffanschlag auf eine Moschee in der Region 39 Menschen getötet worden.

Weiterlesen

  • Türkei baut militärische Zusammenarbeit mit Katar aus
Türkei baut militärische Zusammenarbeit mit Katar aus

Bereits kurz nach Bekanntwerden der politischen und wirtschaftlichen Blockade Katars durch eine Koalition von Staaten angeführt vom absolutistischen Königreich Saudi-Arabien, protestierte die Türkei gegen die eingeleiteten Maßnahmen. Katarische Bürger müssen die entsprechenden Staaten binnen zwei Wochen verlassen. "Wir finden, dass die gegen Kat...

Weiterlesen

  • Trump soll nicht nur Comey unter Druck gesetzt haben
Trump soll nicht nur Comey unter Druck gesetzt haben

Trump habe ihn bei einer Unterredung im Februar gebeten, die Ermittlungen gegen den zurückgetretenen Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn zu beenden. Zumal Trump seinen Schritt seinerzeit exakt mit der Causa Russland begründete und Comey als "Aufschneider" und "Blender" abqualifizierte. "Das hat mich tief beunruhigt".

Weiterlesen

  • Britische Polizei identifiziert dritten London-Attentäter
Britische Polizei identifiziert dritten London-Attentäter

Daraufhin sei der Islamist einer Überprüfung unterzogen worden, berichtete der zuständige Abteilungsleiter bei Scotland Yard , Mark Rowley. Aber die Behörden hätten keine Belege dafür gefunden, dass er einen Anschlag plane. "Mit einer Mischung aus Technologie und Aufsicht durch Menschen arbeiten wir aggressiv daran, terroristische Inhalte von ...

Weiterlesen

  • Südkorea: Nordkorea testet mehrere Marschflugkörper
Südkorea: Nordkorea testet mehrere Marschflugkörper

Die Nachrichtenagenturen beriefen sich dabei auf einen Bericht der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap, die sich ihrerseits auf das südkoreanische Militär beruft. Seit 2006 hat das international isolierte Land nach eigenen Angaben fünf Atomwaffentests vorgenommen, davon zwei im vergangenen Jahr. Die Lage in der Region ist nach mehreren Test...

Weiterlesen

  • Trump will in der Katar-Krise vermitteln
Trump will in der Katar-Krise vermitteln

Saudi-Arabien und andere arabische Staaten hatten am Montag ihre diplomatischen Kontakte zu Katar abgebrochen. Bei seinem Besuch im Mai hätten die Golfstaaten ihm zugesichert, eine harte Linie gegen die Finanzierung von Extremismus zu fahren, "alle Anspielungen deuteten auf Katar ", hieß es in der Trump-Botschaft: "Vielleicht ist es der Anfang v...

Weiterlesen

  • Michael Moore startet Enthüllungsplattform für Trump-Mitarbeiter
Michael Moore startet Enthüllungsplattform für Trump-Mitarbeiter

Der US-Filmemacher Michael Moore , bekannt für politische Dokus wie "Bowling for Columbine" und "Fahrenheit 9/11", hat eine Enthüllungsplattform gestartet: Auf seiner Webseite ruft er "patriotische Amerikaner", die etwa für die Regierung oder im Justizwesen arbeiten, auf, "Verbrechen, Lügen und allgemeines Fehlverhalten" des US-Präsidenten zu meld...

Weiterlesen

  • Großbritannien: Polizei: Am Sonntag nach London-Anschlag Festgenommene wieder frei
Großbritannien: Polizei: Am Sonntag nach London-Anschlag Festgenommene wieder frei

Trauer: Ein Polizist legt einen Blumenstrauß nieder. Die britische Premierministerin Theresa May gerät nach dem Anschlag in London wegen Personalkürzungen bei der Polizei unter Druck. Die britischen Behörden behaupten, er sei weder der Polizei noch dem Inlandsgeheimdienst MI5 bekannt gewesen. Einer von ihnen war den Sicherheitsbehörden bere...

Weiterlesen