• Bei 50 Grad! | Rabeneltern lassen Kind in Auto sitzen
Bei 50 Grad! | Rabeneltern lassen Kind in Auto sitzen

Daraufhin wurden sowohl Polizei als auch Feuerwehr alarmiert. Nachdem die Eltern zu den Einsatzkräften stießen, konnte das Kind vom Rettungsdienst versorgt werden. Bei warmem Wetter kann es durch die Sonneneinstrahlung zu erheblichen Temperaturen im Inneren kommen, was vor allem bei Kindern zu schweren Schädigungen führen kann.

Weiterlesen

  • Brandstiftung in Rüsselsheimer Shisha-Bar
Brandstiftung in Rüsselsheimer Shisha-Bar

Zum Zeitpunkt des Brandes hatte die Bar geschlossen. Die Bewohner des Hauses konnten das Gebäude selbstständig verlassen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen

  • Mann riskiert Leben, um Kind (7) aus dem Rhein zu retten
Mann riskiert Leben, um Kind (7) aus dem Rhein zu retten

Der Junge trieb den Fluss etwa 200 Meter hinab und geriet mit dem Kopf unter Wasser. Kurzentschlossen sprang der 61-Jährige unter eigener Lebensgefahr in den Rhein, bekam den Jungen zu fassen und übergab ihn dem am Ufer bereitstehenden 33-Jährigen.

Weiterlesen

  • Zwischenfall in Erfurt: Austrian-Airlines-Pilot muss A319 plötzlich notlanden
Zwischenfall in Erfurt: Austrian-Airlines-Pilot muss A319 plötzlich notlanden

Erfurt - Der Schreck war den 145 Passagieren und der Crew noch deutlich anzumerken . Niemand wurde verletzt. Die Bundespolizei bestätigt, dass der Pilot zuvor ein technisches Problem gemeldet hatte.

Weiterlesen

"Hochbrisant" - Schulz warnt vor Wiederholung der Flüchtlingskrise

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wirft er vor , damals aus gut gemeinten Gründen, aber ohne Absprache mit anderen EU-Staaten die Grenze für Flüchtlinge geöffnet zu haben. Sein Vorschlag: Gegen finanzielle Unterstützung von der EU-Kommission sollen andere EU-Länder Italien Flüchtlinge abnehmen. Ende Juli 2016 hatte das IOM mitgeteilt, seit Jahres...

Weiterlesen

  • Gabriel wirbt bei Deutsch-Türken um Verständnis für harten Kurs gegenüber Ankara
Gabriel wirbt bei Deutsch-Türken um Verständnis für harten Kurs gegenüber Ankara

Steudtner, der für einen Workshop in der Türkei war, wurde vor rund drei Wochen verhaftet, am Dienstag wurde Untersuchungshaft für ihn angeordnet. Geplante und bereits bestehende Rüstungsprojekte mit der Türkei sind gestoppt. Zudem stellt Deutschland die Absicherung von Türkei-Geschäften der deutschen Wirtschaft durch sogenannte Hermes-Bürgscha...

Weiterlesen

  • Neues Foto von Prinz George zum 4. Geburtstag
Neues Foto von Prinz George zum 4. Geburtstag

Dafür zeigte sich diesmal ihr Bruder George, der am Samstag seinen vierten Geburtstag feiert , von seiner besten Seite. Hubschrauber gefallen dem Buben sichtlich, diese Leidenschaft dürfte er von Papa William vererbt bekommen haben. Gefeiert werde im privaten Kreis mit der Familie, teilte der Palast auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. ...

Weiterlesen

  • Polen: Auch Senat stimmte umstrittener Justizreform zu
Polen: Auch Senat stimmte umstrittener Justizreform zu

Die Gerichtsreform muss noch von Präsident Andrzej Duda unterzeichnet werden. Dadurch wäre es der Regierung möglich, Richter in den Ruhestand zu schicken und ihre Posten neu zu besetzen. Sollten die Reformgesetze in der gegenwärtigen Form umgesetzt werden, würde dies sehr schwerwiegende negative Auswirkungen auf die Unabhängigkeit der Gerichte ha...

Weiterlesen

  • Jedes zweite deutsche Unternehmen Opfer von Spionage oder Sabotage
Jedes zweite deutsche Unternehmen Opfer von Spionage oder Sabotage

Die Studie zeige auch, dass Firmen aller Branchen und jeder Größe gefährdet seien, betonte Verbandspräsident Achim Berg am Freitag in Berlin. "Nur wenn Unternehmen Angriffe melden, können die Sicherheitsbehörden ein realitätsnahes Lagebild erstellen und Abwehrstrategien entwickeln", sagte Maaßen.

Weiterlesen

  • Erdogan: Deutschland macht Türkei keine Angst
Erdogan: Deutschland macht Türkei keine Angst

Der SPD-Politiker hatte am Donnerstag angekündigt, dass Deutschland seine Türkei-Politik wegen der Verhaftung von Bundesbürgern neu ausrichten werde. Im Zusammenhang mit Forderungen der Bundesregierung nach einer Freilassung deutscher Gefangener wie Deniz Yücel , Mesale Tolu Corlu oder Peter Steudtner aus der Untersuchungshaft sagte Erdogan: "Si...

Weiterlesen

  • Erdogan: Deutschland macht Türkei mit Drohungen keine Angst
Erdogan: Deutschland macht Türkei mit Drohungen keine Angst

Deutschland müsse "sich zusammenreißen", betonte der Staatschef in einer Rede in Istanbul. Im Zusammenhang mit Forderungen der Regierung nach einer Freilassung deutscher Gefangener wie Steudtner, Deniz Yücel und Mesale Tolu aus der U-Haft sagte Erdogan: "Sie müssen wissen, dass unsere Justiz unabhängiger ist als ihre".

Weiterlesen

  • Nun auch Untersuchungen gegen US-Präsident Trump persönlich - Medien
Nun auch Untersuchungen gegen US-Präsident Trump persönlich - Medien

Dabei gehe es zum Beispiel um mögliche Spenden von einzelnen Mitgliedern in Muellers Team an die demokratische Partei. Immerhin machte er deutlich, dass seiner Meinung nach mehrere Personen im Justizdepartement und in Muellers Stab Interessenkonflikte haben.

Weiterlesen

  • Ausschreitungen in Jerusalem | Zwei Tote und Verletzte am Tempelberg
Ausschreitungen in Jerusalem | Zwei Tote und Verletzte am Tempelberg

Der Zugang zur Altstadt und zum Tempelberg sei nur Männern ab dem Alter von 50 Jahren sowie allen Frauen gestattet, erklärte die israelische Polizei am Freitag. Der Tempelberg ist nicht zum ersten Mal Grund für Gewalt und Hass in Jerusalem. Der Tempelberg ist Muslimen und Juden heilig. Der Streit um die Besuchsrechte, also wer das Plateau bet...

Weiterlesen

  • Wetterdienst warnt: Schwere Gewitter mit Hagel und Sturm drohen
Wetterdienst warnt: Schwere Gewitter mit Hagel und Sturm drohen

Für die neue Woche stehen die Zeichen dann weiter auf Tiefdruckwetter. Von Westen her zieht Regen auf. Der Deutsche Wetterdienst (DWD ) warnt ab 14 Uhr vor heftigen Unwettern . Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 und 10, im Bergland zwischen 10 und 8 Grad. Im Laufe des Tages sind aber immer wieder Schauer möglich. Zeitweise ziehen dichtere Wolkenf...

Weiterlesen

  • Drei Tote und 400 Verletzte
Drei Tote und 400 Verletzte

Der palästinensische Präsident Abbas hat die USA um sofortige Intervention in der Krise um den Tempelberg gebeten. Tausende israelische Polizisten waren im Einsatz und Bataillone der Armee in Alarmbereitschaft versetzt worden. Jerusalem . Die Auseinandersetzungen um die Sicherheitsvorkehrungen am Tempelberg in Jerusalems Altstadt spitzen si...

Weiterlesen

  • Polizei fahndet nach brutalem Tierquäler
Polizei fahndet nach brutalem Tierquäler

Die spanische Polizei ist nun auf der Suche nach dem Tierquäler und wendet sich via Twitter an die Bevölkerung: "Helfen Sie uns, ihn zu schnappen!" Obwohl es nur sechs Sekunden lang dauert, ist die Grausamkeit darin kaum zu überbieten. "Wir suchen diesen Herzlosen, der dabei gefilmt wurde, wie er ein Kaninchen tritt", so der Kommentar zu den kras...

Weiterlesen

  • Das steht in Gabriels Brief an die Türken
Das steht in Gabriels Brief an die Türken

Der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel hat bei den Türken in Deutschland um Verständnis für die härtere Gangart in den Beziehungen zur Türkei geworben. Das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei ist so schlecht wie lange nicht. Erneut wandte sich Seehofer gegen eine Vollmitgliedschaft der Türkei in der Europäischen Union.

Weiterlesen

  • Festgenommene IS-Kämpferin ist aus Sachsen
Festgenommene IS-Kämpferin ist aus Sachsen

Dresden Zunächst waren es nur Mutmaßungen, nun ist es bestätigt: Unter 20 festgenommenen IS-Kämpferinnen ist auch eine 16-Jährige aus Sachsen. Das Mädchen aus Pulsnitz bei Dresden werde von der deutschen Botschaft im Irak konsularisch betreut.

Weiterlesen

  • Reisehinweise für Türkei werden verschärft
Reisehinweise für Türkei werden verschärft

Auch wenn Reiseveranstalter wie Thomas Cook um Abgeklärtheit bemüht sind: Der aktuelle Reisehinweis liegt nur eine Stufe unter der schärferen sogenannten Reisewarnung, bei der es um eine konkrete Gefahr für Leib und Leben geht: Deutsche, die in dem betroffenen Land leben, werden dann gegebenenfalls zur Ausreise aufgefordert; Urlauber können gebucht...

Weiterlesen

"Sevgili Hemşerilerim": Türkischstämmige Menschen gehören zu uns

Die angekündigte Neuausrichtung der deutschen Türkei-Politik richte sich weder gegen die Menschen in der Türkei noch gegen jene mit türkischen Wurzeln in Deutschland, schrieb der SPD-Politiker in dem offenen Brief, den die " Bild "-Zeitung heute in deutscher und türkischer Sprache veröffentlicht hat".

Weiterlesen

  • Zehnjähriger flieht in die Schweiz - wegen einer Drei im Zeugnis
Zehnjähriger flieht in die Schweiz - wegen einer Drei im Zeugnis

Die Eltern des Zehnjährigen hatten ihn schon als vermisst gemeldet. Als der Zug in Basel am späten Abend ankam, griffen die Beamten ihn auf. Der 10-Jährige habe sich nicht getraut, das Zeugnis seinen Eltern zu zeigen, teilte die Polizei in Flensburg am Samstag mit.

Weiterlesen

  • Schock in Dissen | Kühlcontainer explodiert - 7 Verletzte!
Schock in Dissen | Kühlcontainer explodiert - 7 Verletzte!

Zwei Rettungshubschrauber wurden angefordert und waren vor Ort. Dabei wurden sieben Personen verletzt. Was genau explodiert ist, konnte der Polizeisprecher zunächst nicht sagen. Die Autobahn A 33 musste vorübergehend im Bereich der AS Dissen gesperrt werden, ist aber nun wieder frei befahrbar. Eine große Rauchwolke stieg von der Explosionsstell...

Weiterlesen

  • Türkei-Politik: Rüstungsprojekte werden geprüft
Türkei-Politik: Rüstungsprojekte werden geprüft

Ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums erklärte am Freitag, derzeit kämen die Anträge für Rüstungsexporte auf den Prüfstand. Berlin (dts) - Im Rahmen der "Neuausrichtung" ihrer Türkei-Politik hat die Bundesregierung auch geplante und bereits bestehende Rüstungsprojekte mit der Türkei vorläufig auf Eis gelegt.

Weiterlesen

  • William und Kate besuchen Kinderkonzert in Elbphilharmonie
William und Kate besuchen Kinderkonzert in Elbphilharmonie

Erst besuchten sie das Internationale Maritime Museum, anschließend ein interaktives Kinderkonzert der Symphoniker Hamburg in der Elbphilharmonie . Am Donnerstag besuchten sie Heidelberg, die Partnerstadt von Cambridge. Ein offizieller Staatsbesuch ist die Deutschlandreise nicht. Der kleine Sohn George folgt ihm auf Platz drei.

Weiterlesen

  • Nur noch Männer über 50 dürfen zum Tempelberg
Nur noch Männer über 50 dürfen zum Tempelberg

Insgesamt wurden dabei 200 Palästinenser verletzt, einer wurde durch Schüsse tödlich verwundet. Die Einsatzkräfte seien in erhöhte Bereitschaft versetzt worden. Anderenfalls könne die Lage außer Kontrolle geraten, warnte er. Schon vor den erneuten Unruhen wurde beschlossen, dass die Metalldetektoren vorerst bleiben.

Weiterlesen

  • Trump stellt seinen Justizminister Jeff Sessions öffentlich bloß
Trump stellt seinen Justizminister Jeff Sessions öffentlich bloß

Trump hatte am Mittwoch in einem Interview der " New York Times " Bedauern darüber geäussert, Sessions überhaupt für den Ministerposten nominiert zu haben. Zwar ist Sessions ein Trump-Unterstützer der ersten Stunde, was wohl auch ein Grund dafür war, ihm zum Justizminister zu machen, gleichzeitig aber dürfte sich der US-Präsident erhofft haben,...

Weiterlesen

  • Zwei Tote und 200 Verletzte in Jerusalem
Zwei Tote und 200 Verletzte in Jerusalem

Israel hatte den Zugang zu dem Heiligtum wegen eines Anschlags vor einer Woche für Männer unter 50 gesperrt. Die Massnahmen werden von vielen Palästinensern als Provokation gesehen: "Sie empfinden es als erniedrigend und mühsam, sich den Kontrollen zu unterziehen", erklärt Dachs.

Weiterlesen

  • Völlig irre: Brite bittet am Flughafen um Asyl
Völlig irre: Brite bittet am Flughafen um Asyl

Er wolle kein Brite mehr sein, sagte er der Polizei. Der Grund dafür war aber nicht etwa der Brexit, sondern die Angst vor einer Haftstrafe in Großbritannien.

Weiterlesen

  • Auswärtiges Amt passt Reisehinweise für Türkei-Urlaub an
Auswärtiges Amt passt Reisehinweise für Türkei-Urlaub an

Sie raten nun zu erhöhter Vorsicht in der Türkei. Teilweise sei der konsularische Zugang "entgegen völkerrechtlicher Verpflichtung" verweigert worden. "Urlaubsreisen finden wie gebucht statt, und es gelten die regulären Allgemeinen Geschäftsbedingungen und somit auch die regulären Storno- und Umbuchungsgebühren", heißt es in einer Stellungnahme.

Weiterlesen

  • Reisebranche: Folgen des Türkei-Konflikts noch nicht abzusehen
Reisebranche: Folgen des Türkei-Konflikts noch nicht abzusehen

Grund dafür sei, dass "in einigen Fällen Deutsche von freiheitsentziehenden Maßnahmen betroffen" gewesen seien, "deren Grund oder Dauer nicht nachvollziehbar war". Diese richteten sich nach den Einschätzungen und Empfehlungen des Auswärtigen Amts. Dürfen Touristen nun ihre Reisen stornieren? Bereits zwischen 2015 und 2016 sind beim Reiseveranstal...

Weiterlesen